Naturfreunde Veitsch / aktiv

Menü
Info
Sie sind hier:   Startseite > Sport & Jugend > Orientierung

Orientierung


Mit Gottfried Lang und Gerfried Hoch


Gerfried (Gerli) Hoch

Ein besonderer Mensch und Sportler.
Unter diesem Link ist eine kleine Zusammenfassung zu sehen.

Wir gratulieren HERZLICH


 Gerli Hoch (Gerfried) bei der Feier für diese großartige Auszeichnung in der Galerie

    Gerli Hoch bei der Feier in der Galerie

 


 NETTE Post aus der Ferne!

**************************

 Hallo Gerli!

Erst einmal meine aufrichtige Gratulation zum Erhalt der „Silva Trophy“.

Ich muß gestehen dass ich schon ein bissl im Internet recherchieren musste um heraus zu finden um welche Auszeichnung es sich dabei handelt. Du bist da echt zu bewundern und Du wirst sicher bald zu den bemerkenswertesten Veitschern gehören.

Wie aber kommt es da zu einer Verbindung zu der „Irish Orienteering Association“ die diesen Preis offensichtlich vergibt?

Deine Leistungen auf diesem Sektor müssen sich ja auf der halben Erdkugel herum gesprochen haben. (Wie stehen eigentlich die Veitscher Einheimischen zu Deinen Leistungen? Werden sie anerkannt und entsprechend gewürdigt?)

Auf alle Fälle hast Du allen Grund stolz zu sein und ich wünsche Dir für Deine weiteren Projekte und Ziele alles Gute.

In diesem Sinne ganz viele Grüße

aus Innsbruck

Pepp

 


Deine Freunde GRATULIEREN Dir recht HERZlich


 

In Gutenbrunn beim Biathlonstadion Bärnkopf worden am Wochenende die Staatsmeisterschaften auf der Langdistanz ausgetragen.
Silber in der Damen Elite gab es für die oftmalige Staatsmeisterin Ursula Kadan aus Fürstenfeld.

Für die Veitscher Naturfreunde siegte
Silke Pirchegger, Gerfried Hoch wurde 2. und Christian Pirchegger erreichte einen 5. Rang.
Laura Pirchegger 3. und Gottfried Lang 8. Rang

OL-Naturfreunde Veitsch / aktiv

Foto:  G.Hoch
Vorschau auf weitere Veranstaltungen im Juni:
17. Juni St. Jakob im Walde,
21. Juni Jugendsporttag in Zeltweg
30. Juni  und 1. Juli Bad Loipersdorf


Im schneesichersten Naturschigebiet, der Eisenerzer Ramsau wurden die ÖM Staatmeisterschaften in der Sprintdistanz durchgeführt.
Die 20 Laufklassen waren von Damen/Herren  14 bis 65 auf geteilt. 

Über 100 Teilnehmer waren am Start und von der tollen Schneelage begeistert.

In den Eliteklassen siegten Roland Fesselhofer, Wr.Neustadt und Sonja Zinkl, OMAHA-Burgenland

Steirische  Klassensieger:

Gaby Finder, Naturfreunde Veitsch,  

Antonia Erhart, OLC Graz,

2. Ränge, Viktoria Knauder, SU Schöckl,
3. Plätze: Anton Albinger NF Eisenerz, Günter Kradischnig OLC Graz, Ursula Kadan, Leo Holper, Scheikl Gottfried und Agnes, alle Fürstenfeld, 

Steirische Meister: Anna Lueger, Ursula Kadan, Günter Kradischnig, Mathias Peter, Anton Albinger, Karin Walch, Antonia Erhart.

 


 

Naturfreunde Veitsch- Berichtsjahr 2016 - ORIENTIERUNGSLAUF

Das sportliche Jahr war geprägt von den großartigen Leistungen von Gaby Finder im MTBO Mountainbike Orientieren. Sie ist AHS Lehrerin in Mödling und betreut auch als Therapeutin den MBO Nationalkader, ist auch schon 9 Jahre Mitglied der Naturfreunde Veitsch.

Sie war erfolgreich mit 3 Österr. Meistertiteln, 8 Siege beim Austria Cup und als Höhepunkt der 2. Gesamtrang bei der Masters World Serie.

Julia Ritter war erfolgreich mit der Bronzemedaille bei der ÖM und dem 11. Rang in der Staffel bei der WM in Portugal

Waltraud Ritter: 2 dritte, 2 vierte Plätze, 2 mal ÖM Bronze,

Werner Pointner: 1 dritter Rang, 1 mal ÖM Bronze,

Gottfried Lang: je ein 1. 2. 3. Rang, 1 mal ÖM Bronze

Michael Melcher: 2 dritte 1 vierter Rang, ÖM Bronze

FUSS - OL

Teilnahme bei fast allen Österr. Meisterschaften und Austriacups, Aufbau- und Trainingsläufe mit Schulen, Südost Cup Läufen in der Steiermark, Laufangebote in Niederösterreich von Raach bis Mödling und einzelne Rennen im Wiener Bereich. Im Austria Cup belegten unsere Läufer Werner Pointner, Gottfried Lang, Günter Pirchegger, Wolfgang Neuhold, Gabi Hoch, Gerfried Hoch, Florian Kern 15 Platzierungen von Rang 1-3

 Meisterschaften:

ÖM Nacht OL in Laxenburg

D 50 : 3. Gabi Hoch  und ÖM Bronze

ÖM Mittel Dobratsch

 H 75:  2. Gerfried Hoch  ÖM Silber

ÖM Staffel St. Jakob

H 60: 3. NF Steiermark (Lang, Pirchegger, Pointner) ÖM Bronze

ÖM Mannschaft Spittal an der Drau

H 60: 3. NF Steiermark (Lang, Pirchegger, Pointner) ÖM Bronze

Medaillen ÖM  Gesamt  14

 Gold 3                  Silber 2                Bronze 9  

Weitere Aktivitäten

 Schulprojekte Orientierung mit Partnerschulen

NMS Bruck, BRG Bruck, NMS Peter Rosegger Krieglach, NMS Langenwang, HLW Krieglach, Volksschule Veitsch, NMS Mitterdorf, LBS Mitterdorf, Montessori Wien 

Kartenprojekte 2016:

April: Überarbeitung der OL-Karte: Bruck Weitental

Neue Schul-Karte Sagbauer Krieglach

Neue Schulkarte Langenwang

Neue Karte Ski-O- Grüner See, Tragöß

Neue Schulkarte Schloßberg Bruck

Neue Karte Sportzentrum Zeltweg und Waldwege Pfaffendorf 

Pläne für 2017

Neue Karten  Strallegg- Miesenbach- Wildwiese für die ÖM 2018

Projekte mit Schulen und im Ortsbereich, Trainingsläufe in Wien,  NÖ und Steiermark

OL mit Bogenschießen, OL mit Lasergewehr

Veranstaltungen:

Beim Ski-OL planten wir in der letzten Saison Bewerbe in Tragöß und Eisenerz, leider wegen Schneemangel und Hochwasserstand nicht durchführbar, dafür die neuen

Termine:

18.-19. 02. 2017 ÖM Ski-O- Mitteldistanz, Mixed Sprint Staffel Ski-O- Grüner See

17.-18. 12. 2017 ÖM Ski-O-Sprint, AC Mitteldistanz Eisenerz 

Gerfried Hoch

8663 Veitsch, St. Barbara, Veitschbachgasse 7

NaturfreundeVeitsch

gerfried.hoch@veitsch.at

0699 1117 0250 


 


Geocaching in der Veitsch am Magnesitwanderweg

   Die Karte für den Magnesitwanderweg in der Veitsch               

Die

Karte

für

den

Magnesit-

Wander-

Weg

in

der

Veitsch                         

 

 


Rückblick auf einen schönen Sportnachmittag!

Danke an Gerfried Hoch, Gottfried Lang von den Naturfreunden Veitsch,

Herrn Direktor Kurt Schafzahl, an Frau Geineder und Frau Haberl vom Elternverein für die Stärkung, an alle Kolleginnen und an die tüchtigen Sportlerinnen und Sportler, die mit voller Begeisterung dabei waren!


106 Schüler waren dabei, dazu Manfred Polansky, die Turnlehrer, die Klassenvorstände und Direktor Kurt Schafzahl. Vorab gab es eine Einführung von Gerfried Hoch und Gottfried Lang, von zwei Startpunkten aus  mussten verschiedene Posten gefunden werden, zum Abschluss gabs den Staffellauf, da ging die Post ab. 52 Staffeln waren gestartet.

Bilder dieser OL-Veranstaltung sind HIER

Veitscher Naturfreunde Läufer holten Bronze bei der Staffelmeisterschaft in St. Jakob im Walde.

Bei einer Rekordbeteiligung von 155 Staffeln konnten sich Gottfried Lang, Werner Pointner und Günter Pirchegger in ihrer Klasse H60 den 3. Rang erkämpfen.

Im Gebiet der Langlaufloipe wurde eine neue OL Karte mit vielen Details hergestellt. Dadurch waren schwierige Routenwahlen erforderlich um schnell alle Kontrollposten zu finden.

Günter Pirchegger und Michael Melcher wurden jeweils 5. In ihren Klassen  In der Herren Elite siegte der HSV Pinkafeld vor OLC Graz, Damen Elite Naturfreunde Wien vor OLC Graz. Einen Bericht gab es in Sport+ am Dienstag.

Beim Lauf am Samstag wurde Lang 6. und Pointner 7. (von 29) in H60,  Kern Florian 8. In H35,

"Gerli" Hoch wurde 5. In H75 (von 13)

Bei einem Mountainbike OL in Slovenj Gradec siegte Gaby Finder in D50, Gottfried Lang erreichte den 2. Rang in H60 

Zu den Bildern vom OL in Langenwang 


Läufer der Naturfreunde Veitsch waren beim größten Orientierungslauf, dem O-Ringen in Schweden mit 17.500 Teilnehmern und anschließend noch bei der Masters WM in Göteborg.

O-Ringen wurde in fünf Tagesetappen ausgetragen, die 5. Etappe mit Jagdstart. Von 8 verschiedenen Startpunkten starteten jede Minute von 8,30 bis 12,30 Uhr ca.  50 Läufer.

Auch im Ziel gab es 8 Einlaufbahnen. Das nordische Gelände ist für uns schwierig zu belaufen, Felsen werden erst ab einer Höhe von 2 Metern eingezeichnet die anderen als Höhenlinien. Auch Sümpfe gab es sehr viele.

Die österreichischen Teilnehmer hielten sich im Mittelfeld und vertrauten auf die Unterstützung von Glücksklee, da ich am 2. Wettkampftag 3 vierblätterige Kleeblätter fand.

Nach 5 Wettkämpfen gab es einen Ruhetag der zur Anreise nach Göteborg zur Masters WM genutzt wurde.

Masters WM:

Am ersten Tag wurde die Sprint- Quali ausgetragen und am nächsten Tag das Finale, hier erreichte ich mein bestes Ergebnis, den 11. Rang in meiner Klasse M75B. Die Laufklassen reichen von WM 35 bis M95, hier wollte es der Zufall, dass ich mit dem ältesten Teilnehmer, mit 97 Jahren Rune Haraldson bei einem Kontrollposten zusammentraf, hier warteten schon Fernsehteams und Presse auf ihn und ich kam zufällig auf das Foto, welches in vielen Zeitungen in Schweden gedruckt wurde.

Für die Langdistanz gab es 2 Quali Läufe und das Finale.  Wir konnten nach 10 Wettkämpfen und vielen neuen Erfahrungen die Heimreise antreten.

Julia Ritter

Die besten Platzierungen der steirischen Teilnehmer

Gerfried Hoch, Veitsch Sprint Finale 11. Rang

Joachim Friessnig, Füstenfeld Sprint Finale 20. Rang

Gottfried Lang, Veitsch Lang Finale 22. Rang

Klaus Krischan,  Liezen  Lang Finale  36. Rang

 

Gaby Finder


Orientierung auch mit Wiener Schulen im Mürztal.

Die Naturfreunde Veitsch bieten für viele Schulen Sportprojekte mit Orientierungslauf an.
Für Schulen von Bruck bis Mürzzuschlag wurden dazu Spezial Orientierungskarten angefertigt.

Die Schüler von Montesori in Wien verbrachten eine Woche auf einem Bauernhof in Krieglach. 

Hier wurden sie auch mit dem Orientierungslauf vertraut gemacht.

Nach einer Einführung mit Gerfried Hoch und Gottfried Lang in die Karten- und Kompasskunde, Erklärung der Kartensymbole,  Maßstäbe und Distanzmessen wurden einige Proberunden in kleinen Gruppen gelaufen  und danach ein  Staffellauf mit zehn Teilstrecken durchgeführt.

Orientierungslauf mit Gottfried Lang und Gerli Hoch

Montesori Wien- OL mit den Veitscher Naturfreunden

Montesori Wien- OL mit den Veitscher Naturfreunden

 Die Kinder waren mit Feuereifer dabei und zum Abschluss kam die Frage:
Können wir das nicht öfter machen?

Mit lieben Grüßen, Gerfried

Naturfreunde Veitsch  Berichtsjahr 2015 - ORIENTIERUNGSLAUF

Neuer Landesreferent für Orientierungslauf ist Gottfried Lang

Veranstaltungen 2015

28.02.2015  Ski-O-Sprint Turracherhöhe Steirische MS, Word Ranking und  Mixed Sprint Staffel 01.03.2015  Ski-O-Langdistanz ÖSTM, ÖM, Word Ranking Ski-O-Tour

12.03.2015  Ski-O für Schulen, Eisenerzer Ramsau

12.04.2015  Steir. JUFA Cup Bruck Weitental

28.06.2015  Schülermeisterschaft Bruck Mur mit Biathlon OL, Erweiterung Fixpostennetz Weitental, Bericht im Mema TV

08.06.2015  Sporttag Veitsch Orientierung mit Bogenschießen

18.08.2015  Ferienspiele Veitsch JUFA,  Orientierung mit Bogenschießen

18.09.2015  Schulprojekt Montessori Wien in Krieglach, Massing Sagbauer

07.10.2015  Schulsporttag NMS Langenwang

Leistungen – Sportliche Erfolge:

FUSS - OL

Senioren WM in Göteborg - Teilnahme: Gottfried Lang H60,  Gerfried Hoch H75, Sprint 11. Rang

O-Ringen in Boros Schweden 5 Tage Lauf,

ÖM Sprint in Donawitz:

H 75:  2. Gerfried Hoch

ÖM-Mitteldistanz Adnet:

H 60: 2. Werner Pointner,   H75: 3. Gerfried Hoch  

ÖM Staffel Adnet:

H 60: 5. NF Steiermark (Lang, Hoch, Pointner)

ÖM Mannschaft Seebenstein:

H 60: 2. NF Steiermark (Lang, Hoch, Pointner)

Austria Cup

Laterns: 2. Gottfried Lang, 3. Werner Pointner, 3. Gerfried Hoch

Dornbirn: 2. Werner Pointner, 2. Gerfried Hoch

Bad Waltersdorf: 2.Gottfried Lang

Traboch: 2. Gerfried Hoch

Seebenstein: 2. Werner Pointner, 3. Gerfried Hoch

Jahresrangliste Fuß OL

 H75: 3. Gerfried Hoch

MTBO

EM in Portugal: Teilnahme Gaby Finder als Betreuerin, startete auch in der Mitteldistanz,

6. Rang in D50  

WM in Liberec:  Teilnahme Julia Ritter: 6. Staffel, 17. Mittel, 28. Langstrecke, 33. Sprint

ÖM Mittel Bad Vöslau

W20: 1. Julia Ritter

W 50: 1. Sonja Pöttler, 3. Gaby Finder

ÖM Sprint Großmittel, Neurißhof

W20: 1. Julia Ritter

W50: 1. Gaby Finder, 2. Waltraud Ritter, 3. Sonja Pöttler

M50:  2. Michael Melcher

 

ÖM  Langstrecke, Villach

W50: 1. Gaby Finder, 2. Waltraud Ritter,

H 50: 3. Michael Melcher

M60: 2. Gottfried Lang

Austria Cup MTBO

Julia Ritter:   6 erste Plätze, 3 zweite- 1 dritter Rang

Gabi Finder:  5 erste Plätze, 2 zweite- 1 dritter Rang

Gabi Hoch:     1 erster Rang

Waltraud Ritter:  2 erste Plätze, 4 zweite-  1 dritter Rang

Gottfried Lang:       1 zweiter- 1 dritter- 1 vierter  Rang

Michael  Melcher,     3 dritte- 5 vierte Ränge

Steir. Meister

Ski-O: H55: 1. Sepp Kammerhofer, 2. Manfred Spandl

Sprint: H55: 1. Werner Pointner

Medaillen ÖM (Fuß- und MTBO)

Gold: 5            Silber: 7          Bronze: 4

Masters World Serie  (Weltcup Seniorinnen) D50 3. Rang für Gaby Finder

Spitzenplatzierungen Austria Cup 2014 –

Jahresrangliste  MTBO

W 20: 1. Julia Ritter

W 50: 1. Gaby  Finder, 2. Sonja Pöttler, 3. Waltraud Ritter 

M 50: 3. Michael Melcher

Weitere Aktivitäten

Schulprojekte Orientierung mit Partnerschulen

NMS Bruck, BRG Bruck, NMS Peter Rosegger Krieglach, NMS Langenwang, HLW Krieglach, Volksschule Veitsch, NMS Mitterdorf, LBS Mitterdorf, Montessori Wien

Kartenprojekte 2015:

April: Überarbeitung der OL-Karte: Bruck Weitental

Neue Schul-Karte Massing Krieglach

Neue Schulkarte Langenwang

Neue OL Karte JUFA Veitsch für Ferienspiele und Sportnachmittage

Pläne für 2016

Neue Karte Ski-O- Grüner See, Tragöß  

Veranstaltungen:

09.01.2016    Mixed Sprint Staffel,  Ski-O-Sprint Austria Cup

10.01.2016  ÖM Ski-O- Mitteldistanz,

Steir. MS Ski-O Grüner See

Schulprojekte mit Partnerschulen

Gerfried Hoch

8663 Veitsch, St. Barbara, Veitschbachgasse 7

Geocaching

Bruck Weitental Checkpoint Parcour

Geocache in Bruck Weitental      Geocache in Bruck Weitental

 

Wie kann ich bei Geocaching mitmachen? 

Und was ist das?

Schritt 1:
Um beim Geocaching mitzumachen muss man sich als erstes kostenlos auf einem der Geocachingportale im Internet anmelden. (www.geocaching.com)

Schritt 2:
Als nächstes gibt man den Ort an welchen man unterwegs sein wird in das Navigationssystem ein. Man erhält dann die Beschreibungen und GPS-Koordinaten von allen im Umkreis einiger Kilometer versteckten Geocaches.

Die Caches befinden sich mittlerweile in einer solchen Dichte das an fast jedem Ort in ganz Österreich und auf fast jeder Bergwanderung mindestens ein Schatz verborgen ist.


Über 30.000 Menschen tun es in Österreich schon. Und mehr als 13.500 Caches, nach denen ja die Geo­cacher suchen, sind bereits bundesweit irgendwo in der Landschaft versteckt.

Beide Zahlen haben sich in den letzten zwei Jahren verdoppelt, das Wachstum ist ungebrochen.

Zur Klarstellung:

Ein Geocache hat keinen materiellen Wert – es handelt sich in der Regel um wasserdichte Behälter (wie Tupperware usw.) in denen ein kleines Logbuch steckt.

Wer so einen Cache gefunden hat, trägt sich dann wie in einem Gipfelbuch ein und legt alles wieder auf seinen gut getarnten Platz zurück, damit der Nachfolger genauso viel Spaß am Suchen und Finden hat.

Manchmal sind auch kleinere Tauschobjekte in Geocaches enthalten.

Wer diesen mitnimmt, den verpflichtet die Geocacher-Ehre dazu, dafür einen gleichwertigen Gegenstand zurückzulassen.

 

In Veitsch finden Sie Geocaches am Magnesitwanderweg, im Wandergebiet Brunnalm am Panoramaweg, Hohe Veitsch, Rotsohl, bis Turnau

 

 


Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login

nach oben